Krötenzaun der 4b war voller Erfolg

Seit 1998 stellt die NMS Gnas in Obergnas den Amphibienzaun auf und betreut diesen bis in den April hinein.

Bis zu 2000 Amphibien wandern zu den Roth-Teichen um dort zu laichen. Dabei müssen sie die Straße nach Kohlberg überqueren und da gab es immer zahlreiche Opfer unter den Tieren. Dipl.Päd. Herbert Ferko und Bernd Wieser vom Naturschutz betreuten die SchülerInnen der 4b Klasse vor Ort.

Hunderte Amphibien - Frösche, Kröten, Unken und Molche - konnten durch den Krötenzaun gerettet werden.

Hier die protokollierte Tabelle der geretteten Tiere.